HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

Einweihung der Schulsportanlage KGS Schwarmstedt

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Dienstag November 29, 2011

Die neue Schulsportanlage der KGS Schwarmstedt wurde am 25.11.2011 offiziell eingeweiht.

Amtsträger von Schule, Gemeinde und Landkreis bei der Einweihung.

Der Neubau der Sportanlage wurde initiiert durch den Eltern- und Förderkreis der KGS Schwarmstedt e.V., insbesondere Frau Wiebe ist hier als „Macherin“ hervorzuheben, indem Sie eine Machbarkeitsstudie beauftragte.

Bereits das ursprüngliche Konzept beinhaltet die multifunktionale Ausrichtung der Gesamtanlage.

auf der oberen Ebene:

  • Kunststoff Kleinspielfeld für Ballsport
  • Bolzplatz

auf der unteren Ebene

  • 100m Sprintstrecke mit Vorbereitung für elektronische Zeitnahm
  • Hochsprunganlage (20m Anlauf auf 180°)
  • Weitsprunganlage (45m Anlauf, 2 Weitsprung und 1 Dreisprungabsprungbalken)
  • Kugelstoß mit 3 Stoßringen in 2 Richtungen

Durch die Verzahnung der Bahnen miteinander ist auf kleiner Fläche eine Vielfalt von Nutzungen möglich, die sonst den großen Sportanlagen vorbehalten ist. Diese Bauweise ist besonders effektiv im Einsatz der finanziellen Mittel.

Bauzeiten:

  • März 2008 / März 2009– Vorstudie in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis
  • April 2010 Beginn der Planung (Planungsbüro G. & L. Hoppe) und finanziellen Vorbereitung (Landkreis Heidekreis)
  • Oktober 2010 Einreichen der Genehmigungsplanung
  • März – Mai 2011 Ausschreibung
  • Juli – September 2011: Ausführung von Erdarbeiten, Anhebung des Niveaus in den Hochwassersicheren Bereich, Herstellung von Drainage und Unterbau, Asphaltarbeiten, Kunststoffarbeiten, Lieferung und Einbau der Ausstattung (Hochsprungmatte, Absprungbalken. Kugelstoßbalken), Basketballkörbe, Tore und Zaunbau durch Fa. Starke und Theilig, Bremen.
    Bodenuntersuchungen durch Fa. Anton Morbach, Walsrode,
    sowie Leitungsbau durch die Fa. GSB, Soltau
  • November 2011: Einweihung.
  • Mai / Juni 2012: Fertigstellung der Bolzplatzrenovation (ca. 2.800m²)

 

Daten der Sportanlage:

  • 2.700 m³ Füllboden und Unterbau
  • 800 m Drainage
  • 300m Betonkantensteine, 110m Sicherheitsrandsteine mit elastischer Abdeckung
  • 1.300 m² Kunststoffdecke für Leichtathletik
  • 970 m³ Kunststoffdecke für Ballsport
  • 4 Basketballkörbe
  • 2 multifunktionale Kleinspielfeldtore (Handball, Fußball)

 

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k