HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

FSB 2011: wenig Neues

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Samstag November 5, 2011

Alle 2 Jahre findet mit der Fachmesse für Sportstättenbau die größte Fachmesse Europas für den Sportstättenbau statt. Hier versammelt sich das Who is Who der Branche, Trends deuten sich an und neue Produkte werden vorgestellt. Und nebenher wird eine Menge über die Zukunft der Branche diskutiert. Insgesamt war eine gewisse Grundnervösität festzustellen. Für die Hersteller sind derzeit die Märkte in Griechenland und Spanien nahezu komplett zusammengebrochen. Mit dem Auslaufen der Konjunkturförderprogramme ist auch die „Goldgräberstimmung“ auf dem deutschen Markt am Ende. Von 30% Umsatzrückgang wurde hinter vorgehaltener Hand berichtet und die eine oder andere Sorgenfalte trat hervor.

Was bedeutet all dies für Kommunen und Sportvereine? Werden die Preise für Kunstrasen und Kunststoffsportflächen weiter nachgeben? Ich persönlich denke diese nicht, da der Wettbewerb hier bereits für ein Preisniveau gesorgt hat, welches im europäischen Vergleich eher niedrig ist. Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch „die Chinesen“ alle für den deutschen Markt benötigten Zertifikate vorlegen können. Und dann wird es für die heimischen Hersteller womöglich hart. Zwar ist der Lohnkostenanteil bei der Produktion von Kunststoffprodukten nicht sehr hoch zu bewerten, dennoch sind die Gesamtproduktionskosten in Deutschland signifikant höher als in Fernost. Es bleibt spannend!

Die Suche nach Aufsehen erregenden Neuigkeiten blieb übrigens weitgehend erfolglos. Diverse Detailverbesserungen waren zu sehen, letztlich blieben diese aber im Rahmen der Produktpflege überschaubar.

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k