HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

Bericht: FSB Fachmesse in Köln 2009

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Dienstag November 3, 2009

Diese Fachmesse hat in der Welt des Sportplatzbaus ihren festen Platz – Hersteller aus ganz Europa und Asien waren hier vertreten, es ist weit mehr als eine Leistungsshow der hiesigen Hersteller. So ergab sich ein buntes Treiben mit wildem Sprachgewirr, teilweise hatte ich den Eindruck mehr Englisch als Deutsch gesprochen zu haben. Neben den bekannten Gesichtern der Branche tauchte auch so manche Sportgröße auf, um einzelnen Produkten zu mehr Glanz zu verhelfen.

Was gab es neues, welche Trends sind erkennbar?

Während bei der letzten FSB Kunststoffböden und Kunstrasen gleichwertig die Stände überzogen, dominierte in diesem Jahr der Kunstrasen. Bei den hochpreisigen Produkten steigt die Dichte der Kunstfasern, eine Vermischung von geraden und gekräuselten Fasern führt dazu, dass das Granulat auch von oben kaum noch wahrzunehmen ist. Nicht wirklich neu, aber in der Ausführung immer überzeugender. Bei der Präsenstation am Messestand rücken auch die Qualtiäten der Produkte immer näher zusammen, Marktführer und „Nachmacher“ sind schwer voneinander zu unterscheiden, ohne die differenzierte Auswertung technischer Untersuchungen sind nur diffizile Differenzen zwischen den verschiedenen Herstellern auszumachen.

Weiterhin als Trend klar auszumachen: Kunstrasen als pflegearmer Belag für den Vorgarten, unter Vernachlässigung der extremen Belastungsfähigkeit der „Sportfasern“ haben die Hersteller hier einige verblüffend echt aussehende Systeme im Angebot.

Bei den Granulaten zur Verfüllung der Kunstrasensysteme war der ehemalige Primus „EPDM“ nur noch selten anzutreffen. Hier wurde TPE als hochklassiges System in den Vordergrund gestellt und als „Butter und Brot“-Verfüllung das Recycling-Granulat „SBR“ in unterschiedlichen Qualitäten in Szene gesetzt. Verfärbungen von Schuhen, Ball und Pfosten sollen durch das Ausfiltern der Feinbestandteile der Vergangenheit angehören.  Ich bin gespannt, ob sich das bewahrheitet.

Nebenher gab es in der Nachbarhalle auch Produkte aus der Eisbahn- und Bäderwelt zu sehen. Beeindruckendes Higlight für mich: ein Laufband für Schlittschuhläufer inklusive Sturzsicherung.

Impession von der FSB 2009 in Köln

Impession von der FSB 2009 in Köln

Alles in allem: es war bunt und laut, es gab viele Eindrücke, interessante Gespräche. Der Tag hat sich gelohnt.

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k