HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

Pflanzen: niemals fliehen – immer kämpfen!

Blogged in Baumwelt by Lüder Hoppe Donnerstag Juli 19, 2007

Obwohl Pflanzen vor Fraßfeinden nicht fliehen können, sind sie ihnen längst nicht so hilflos ausgeliefert, wie allgemein angenommen. Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie ist es gelungen, einge Mechanismen aufzuklären, die Pflanzen besitzen um sich vor ihren Feinden zu schützen. Wie sich Pflanzen gegen Fraßfeinde wehren, das untersuchen die Wissenschaftler unter anderem am wilden Tabak. Er bekämpft seine Feinde in der Regel mit Nikotin. Die Raupe des Tabakfalters aber kann die Blätter unbeschadet fressen, sie ist immun gegen das Gift. Deshalb produziert der Tabak das Gift erst gar nicht, wenn er von einer Falterraupe befallen wird. Die Tabakpflanze geht in diesem Fall noch weiter: Sie produziert einen Lockstoff, der Feinde des Tabakfalters anzieht. Die Wissenschaftler vermuten: Die Pflanze erkennt am Speichel des Angreifers, wer an ihr frisst. Andere Pflanzen können rein mechanisch unterscheiden, ob ein Hagelschauer ihre Blätter verletzt, oder ein Fraßfeind an ihnen nagt. Der Nachweis gelang mit dem Roboter MecWorm, der mit einem Metallbolzen Löcher in das Blatt schlägt und damit die Verletzung durch Raupenfraß nachahmt. Für die Entwicklung natürlicher Pflanzenschutzmittel könnte die Erforschung der pflanzeneigenen Abwehrstrategien von bahnbrechender Bedeutung sein.

Einen beeindruckenden Film zu diesem Thema stellt die Max Planck Gesellschaft auf ihrer Website zum Thema Pflanzenforschung bereit.

Kommentare

  1. Ein wunderbares Beispiel dafür, dass die Natur um einiges perfekter ist, als wir uns das in unseren kühnsten Träumen vorstellen können. Ein Lebewesen (Pflanze) ohne erkennbares Gehirn, die trotzdem sich dem jeweiligen Feind anpasst.

    Trackback by Frank 10. August 2007 11:19

  2. genial was pflanzen alles leisten und auch auf verschiedene situationen reagieren können.

    Trackback by Gerd 1. Oktober 2007 16:03

  3. Schöner Text. Das Nikotin der Tabakpflanze ist ja eigentlich ein Gift, ein Abwehrmechanismus durch den die Pflanze Schädlinge gekämpft.

    Trackback by monda 20. Januar 2008 17:30

  4. Super Text sehr interessant. Ich hab gar nicht gewusst was unsere Pflanzen alles leisten bzw. leisten müssen. Der Artikel ist sehr informativ.

    Trackback by Silke 30. September 2009 20:54

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k