HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

WM in Südafrika auf Kunstrasen?

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Donnerstag Mai 17, 2007

J. Blatter (FIFA) gab in einem Interview beim Kölner Express an, die FIFA werde für die nächste WM Kunstrasen als Spielbelag vorschreiben. Zur Begründung gab er an, die klimatischen Bedingungen erforderten diese Vorgehensweise. Weiterhin solle die Kommerzialisierung im Vergleich zum letzten FIFA WM in Deutschland gedrosselt werden.

Hinter den Kulissen wird Blatters Vorhaben schon länger diskutiert, klar ist, dass es zu diesem Thema kontroverse Diskussionen geben wird. Das Argument der klimatischen Bedinungen wird dabei bald in den Hintergrund treten.
Ich erwarte dass die gleichmäßigen und kontrollierbaren Spielbedingungen auf Kunstrasen in der öffentlichen Diskussion an Bedeutung gewinnen, während gelegentlich anklingen wird, dass einerseits die Unterhaltung deutlich günstiger ist, es keine aufwändigen Rollrasentauschsystem mehr geben wird und letztlich auch Mehrfachnutzungen von Stadien einfacher werden, da der Kunstrasen bei korrekter Behandlung sehr robust ist. Gegenwind wird die FIFA wegen ihrer Lizenzierungspolitik bekommen, gerade die Fans sehen darin eine unnötige Belastung der Stadienbetreiber. Dabei ist der Betrieb einer Kunstrasenanlage für den Profifußball erheblich günstiger, als ein optimal gepflegter Naturrasen.

Der Ideelle Wert des Naturrasens ist jedoch in keiner Art zu ersetzen, die Fußballer werden bei Regenspielen nicht mehr schlammgezeichnet den Platz verlassen, das Feeling wird nicht mehr das gleiche sein.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht, ob J. Blatter sich durchsetzen kann oder in den eher konservativen Kreisen der Fußballfunktionärswelt hängen bleiben wird.

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k