HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

7.500€ für Umweltpreis Natursport 2007 ausgeschrieben

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Freitag April 27, 2007

Das Kuratorium Sport und Natur und die Fachgruppe Outdoor im Bundesverband der deutschen Sportartikel-Industrie schreiben auch in diesem Jahr wieder einen Umweltpreis über 7.500 Euro für ein Projekt aus, das sich beispielhaft für eine naturverträgliche Sportausübung einsetzt. Bewerben können sich bis zum 15. Juni 2007 wie in den letzten Jahren neben den Mitgliedsverbänden des Kuratoriums Sport und Natur auch sonstige Initiativen, Vereine und Organisationen. Schirmherrin des Preises ist die erfolgreichste deutsche Olympiateilnehmerin, die Kanutin Bigit Fischer. Ein Faltblatt mit den Bewerbungskriterien können Sie hier herunterladen. Außerdem gibt es in diesem Jahr erstmals ein Formblatt , das für die Bewerbung verwendet werden soll und hier zum Download und Ausdrucken bereit steht. Weitere Informationen sind in der Geschäftsstelle erhältlich. Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen!

Jährlich fünf Millionen für die Sanierung von Sportstätten in Niedersachsen

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Montag April 23, 2007

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport fördert die Sanierung kommunaler Sportanlagen bis in das Jahr 2011 mit jährlich 2,5 Millionen Euro. Niedersachsens Innen- und Sportminister Uwe Schünemann sagte am Montag in Hannover, mit dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes werde wesentlich zur Erhaltung der Sportinfrastruktur in Niedersachsen beigetragen.

Die Förderrichtlinien sind jetzt im Niedersächsischen Ministerialblatt veröffentlicht worden und können auch über das Internetportal des MI ein-gesehen werden. Nach Angaben von Schünemann stellt das Land darüber hinaus für den Erhalt der Vereins- und Verbandssportanlagen jährlich weitere 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, so dass die Förderung für die Sanierung von Sportstätten insgesamt fünf Millionen Euro pro Jahr beträgt. Die Finanzhilfe des Landes an den Landessportbund Niedersachsen ist zu diesem Zweck durch die Änderung des Niedersächsischen Gesetzes über das Lotterie- und Wettwesen auf insgesamt 26.660.550 Euro erhöht worden. Die zusätzlichen Mittel für die Sportvereine werden, wie bisher auch, im Wesentlichen über die Sportbünde nach der entsprechenden Richtlinie des Landessportbundes verteilt.

„Wegen der Bedeutung für die sportliche Infrastruktur in den Kommunen wird die Sanierung von Sporthallen vorrangig vor anderen Sportanlagen gefördert“, sagte Innenminister Schünemann. Die bereits jetzt vorliegenden Anträge und Anfragen zeigten, dass die Einschätzung des Sanierungsbedarfs bei Turnhallen richtig ist. „Bereits vor Beginn der offiziellen Antragsphase liegen 57 Anträge und Anfragen auf Förderung der Sanierung von Sporthallen vor.“

Die Zuwendung des Landes wird in Höhe von 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt und soll mehr als 50.000 € betragen. Maximal werden 250.000 € als Zuwendung gewährt. Anträge niedersächsischer Kommunen auf Gewährung einer Zuwendung sind schriftlich an das Sportreferat des MI, Lavesallee 6, 30169 Hannover zu richten. Kreisangehörige Gemeinden haben die Anträge über den Landkreis vorzulegen.

Entschieden wird über die Vergabe der Mittel für 2007 auf der Grundlage der bis zum 30. Juni 2007 vorliegenden Anträge. Für die Jahre ab 2008 sind die Anträge bis zum 30. September des Vorjahres oder bis zum 31. März des laufenden Jahres vorzulegen.

Einsicht in die Förderrichtlinen ist online möglich.

12 Mio € zur Förderung von 1.000 Mini Fußballplätzen

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Mittwoch April 18, 2007

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat beschlossen, einen Betrag in Höhe von 21 Millionen Euro aus dem Überschuss des DFB-Haushaltes 2006 in Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit der WM zu investieren. Umfangreichstes Projekt dabei ist der Bau von 1000 Mini-Spielfeldern in Deutschland. Der DFB stellt für den Bau der so genannten Bolzplätze ein Budget von zwölf Millionen Euro zur Verfügung.

„So wie früher, muss der Fußball auch außerhalb des Vereins nah an die Menschen kommen. Fußballspielende Kinder und Jugendliche gehören wieder mehr in das Bild unserer Städte und Dörfer in Deutschland“, sagt DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger.

Gebaut werden sollen die „Mini-Spielfelder“ in Zusammenarbeit aller DFB-Landesverbände mit Städten und Kommunen ab Herbst 2007. Den mit Gummigranulat verfüllten Kunstrasen umschließen eine Rundumbande und integrierte Tore. Zulieferer und Materialien wurden nach strengsten Vorgaben ausgewählt. So werden die verwendeten Bretter umweltfreundlich imprägniert. Die Herstellungszeit für eine Kleinsportanlage beträgt drei bis vier Wochen.

Die Plätze werden vorzugsweise auf Schulgeländen entstehen. Ein wichtiges Kriterium für den Zuschlag ist, dass die Mini-Spielfelder täglich für einen möglichst langen Zeitraum zugänglich sind.

Dr. Zwanziger äußert dazu: „Bei der Entscheidung über die Standorte wird auf eine regionale Streuung geachtet, wobei gerade auch Schulen in sozialen Brennpunkten durch den Bau eines Mini-Spielfeldes aufgewertet werden können. Besonders dort, wo es hohe Migrantenzahlen gibt, würden wir gerne bauen. Eine enge Abstimmung mit den Landesverbänden ist selbstverständlich.“

Daniel Gutermuth (DFB) ergänzte die Pressemitteilung gegnüber dem HoppeBlog um die Aussage, dass derzeit eine Projektgruppe aufgebaut werde um die Koordination der vielen Teilfinanzierungen zu organisieren. Die Bewerbung wird voraussichtlich online über die Website des DFB erfolgen.

HoppeBlog wird weiter über das Projekt berichten.

Podcast über Landschaftsarchitektur und Gartengestaltung

Blogged in Allgemeines by Lüder Hoppe Samstag April 14, 2007

Unter dem Namen Blumenpod veröffentlicht Kollege „Frank“ regelmäßig Neuigkeiten aus der Welt der Landschaftsarchitektur und Gartengestaltung. Das für Landschaftsarchitekten gewohnt breite Themenspektrum bekommt Frank durch die klare Gliederung jedes Podcast locker in den Griff:

1. Basics: klassische Gartentipps wie Pflanz- und Schnitttemine im Garten

2. Termine: Veranstaltungen Rund um das Thema Garten und Landschaftsarchitektur werden angekündigt, von Frank besuchte veranstaltungen werden besprochen.

3. der Grüne Link: hier werden Websites zum Thema vorgestellt.

4. Sonstiges: vom Orkan Kyrill über den Bericht der Gartenamtsleiterkonferenz bis zur im Hintergrund laufenden Musik wird hier über vieles berichtet.

Blättert man ein wenig, finden sich auch Videoblogs und viele interessante Links. Für Gartenfreunde und Landschaftsarchitekten ist diese Website auf jeden Fall einen Besuch Wert : der Blumenpod.

Kunstrasen: die Fakten im Überblick

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Freitag April 13, 2007

Der Einsatz von Kunstrasen als hochbelastbarer Fußballplatz hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die guten Spieleigenschaften in Verbindung mit dem geringen Verletzungsrisiko schieben so den alten Hartplatz (Tennenplatz, Aschenplatz) auf das Abstellgleis.

Der neue Artikel Kunstrasen in der Praxis gibt einen verständlichen Überblick über diesen Spielbelag. Ausgehende von den Materialeigenschaften werden Sicherheit, Spieleigenschaften, Baukosten und Unterhaltungskosten (Pflege Kosten) erläutert. Ein Ausblick auf die Zukunft rundet den Artikel ab.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k