HoppeBlog 

Too Cool for Internet Explorer

Verletzungsrisiko auf Kunstrasen für Fußballer

Blogged in Sportplatzbau by Lüder Hoppe Freitag Januar 12, 2007

Bereits im September 2006 wurde eine Studie zum Verletzungsrisiko auf Kunstrasen (englischsprachig) der dritten Generation veröffentlicht. In dieser Studie wurden die Verletzungsstatistiken der Heimspiele von 10 Profimannschaften mit insgesamt 290 Spielern ausgewertet. Als Vergleichswerte wurden die Statistiken der Premier League (201 Spieler) aus Schweden herangezogen. Nach Aussage der Autoren handelt es sich bei dieser Studie um den ersten direkten Vergleichstest von Kunstrasen der dritten Generation mit Naturrasen. Die Autoren schränken selbst ein, dass die Datengrundlage für die Auswertung recht gering ist, setzten dem aber entgegen, dass es sich um sämtliche verfügbare Daten handelt.

Ergebnis: Die Autoren kommen zum Schluss, dass insgesamt betrachtet für die Spieler auf Kunstrasen keine höhere Verletzungsgefahr besteht als auf Naturrasen. Auffällig war eine Häufung von Verstauchungen des Fußknöchels. Erst die zukünftige Auswertung der Statistiken wird ergeben, ob es sich dabei um statistische Ausreißer handelt, oder eine sich verfestigende Materialeigenschaft.

Anzumerken ist, dass geringfügige Verletzungen, welche die Spieler nicht vom nächsten Training abhielten, keinen Eingang in die Statistik gefunden haben. Kleine „Wehwehchen“ wie Hautabschürfungen sind daher nicht berücksichtigt.

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k